Was ich gern sammle ... Zitate!

Zitate ... Schätze an Lebensweisheiten, die mich bewegen und schon lange begleiten!
Hin und wieder begegnet mir ein neues, nachdenkenswertes Zitat, dann findet es hier einen guten Platz :) und so entsteht eine langsam wachsende, ganz persönliche Aphorismensammlung.
Bemerkenswerte Denkanstöße und mutmachende Impulse zur Veränderung - getreu meinem Motto:
"chance to change" ... ich freue mich, wenn auch für Sie etwas dabei ist:)

Zum guten Beginn ...

Und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.

Meister Eckhart (1260 - 1328)

Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will. 
Galileo Galilei (1564 - 1642)

Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.
Aristoteles (384 - 322 v.Chr.)

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst - fang damit an.
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.
Johann Wolfgang von Goethe  (1749 - 1832)



Ich wollte die Welt ändern. Es änderte sich nichts.
Ich änderte mich selbst, da änderte sich die Welt.
Aristoteles (384 -322 v. Chr.)

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.

Guy de Maupassant (1850 - 1893)

Jeder Mensch ist einzigartig und wertvoll.
Virginia Satir (1916 - 1988)

Die Liebe beginnt da, wo das Denken aufhört.
Meister Eckhart (1260 - 1328)

Um klar zu sehen genügt ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry (1900 -1944)

Man kann einen Menschen nichts lehren ...
man kann ihm nur helfen, es in sich zu entdecken!

Galileo Galilei (1564 - 1642)

An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.
Charlie Chaplin (1889 - 1977)

Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten,
und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können.
Johann W. v. Goethe  (1749 - 1832)

Nur wer sich auf den Weg macht, wird neues Land entdecken!
Hugo von Hofmannsthal (1841 -1915)

Wer einmal sich selbst gefunden hat, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren.
Stefan Zweig (1881-1942)

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles (384 - 322 v. Chr.)

Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit. 
Albert Einstein (1879 - 1955)

Klarheit seines Inneren ist für jeden Menschen das höchste Gut!
Adalbert Stifter (1805 - 1868)

Den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe. Das heißt:
Je mehr wir lieben und uns hinzugeben fähig sind,
desto sinnvoller wird unser Leben.
Hermann Hesse (1877 - 1962)


Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden.
Albert Einstein (1879 - 1955)

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry (1900 -1944)

Um klar zu sehen, reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint-Exupéry (1900 -1944)

Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.
David Hume (1711–1776)

Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht.
Moliere (1622 - 1673)

Wer sich Sorgen macht, gibt seinen Sorgen Macht.
Andreas Tenzer (1954)

Mit der Zeit nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an.
Marc Aurel (121 - 180)

Blicke in dein Inneres ... da drinnen ist die Quelle des Guten.
Marc Aurel (121 - 180)

So ist das Leben: Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere.
Die Tragik liegt darin, daß wir nach der geschlossenen Tür blicken, nicht nach der offenen.
Andre Gide (1869 - 1951)

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht,
sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr)

Was immer Du tun kannst oder erträumst tun zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt.
Johann W. v. Goethe (1749 - 1832)

Das AUSSERORDENTLICHE geschieht nicht
auf glattem, gewöhnlichemn Wege.
Johann W. v. Goethe  (1749 - 1832)

Wenn du einen Riesen erblickst, prüfe erst am Sonnenstand,
ob es sich nicht bloß um den Schatten eines Zwerges handelt.
Chinesische Weisheit

Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.
Lucius Annaeus Seneca (4 v. Chr. - 65 n. Chr.)

Nichts auf der Welt ist mächtiger, als eine Idee, deren Zeit gekommen ist:
Victor Hugo (1802 -1885)

Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun
Johann W. v. Goethe  (1749 - 1832)

Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten.
Johann W. v. Goethe (1749 - 1832)

Jeder Gedanke ist eine Ursache, und jeder Zustand ist eine Wirkung
Joseph Murphy (1898 - 1981)

It's not your job to like me ... it's mine!
Byron Katie (1942)

Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein:
sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.

Johann W. v. Goethe  (1749 - 1832)

Der Unterschied zwischen dem, was wir tun und dem was wir in der Lage wären zu tun,
würde genügen um die meisten Probleme der Welt zu lösen.

Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

"Tagträumen" ist nicht verlorene Zeit,
sondern Auftanken für die Seele.
Weisheit aus England

Das Denken ist das Selbstgespräch der Seele!
Plato (427 - 347 v. Chr.)

Der Mensch wird am Du zum Ich.
Martin Buber (1879 - 1965)

Wenn man ein Wozu des Lebens hat, erträgt man jedes Wie.
Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind.
Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.
Albert Schweitzer (1875 - 1965)

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
Arthur Schopenhauer (1788 -1860)

Der Optimist denkt oft ebenso einseitig wie der Pessimist. Nur lebt er froher.
Charlie Rivel (1896 -1983)

Jeder Mensch ist ein Clown ... aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.
Charlie Rivel (1896 - 1983)

Nicht alles was man zählen kann, zählt auch
und nicht alles was zählt, kann man zählen.

Albert Einstein (1879 - 1955)

Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.

Albert Einstein (1879 - 1955)

Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch,
aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Werner Heisenberg (1901 - 1976)

Eine Idee muß Wirklichkeit werden können, sonst ist sie eine eitle Seifenblase.
Bertold Auerbach (1812 - 1882)

Setz dich vor die Tatsachen wie ein kleines Kind, sei bereit,
alle vorgefassten Meinungen aufzugeben, sonst erfährst du NICHTS!
Thomas Huxley (1825 - 1895)

Die meisten Menschen arbeiten an den eiligen Dingen ... nicht an den Wichtigen.
Unbekannt ?

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind,
sondern von denen, die das Böse zulassen.

Albert Einstein (1879 - 1955)

Menschen vergessen, was du Ihnen gesagt hast,
aber nie, wie sie sich bei dir gefühlt haben.
Weisheit

Diejenigen werden siegen, die daran glauben, dass Sie es können!
Vergil (70 - 19 v.Chr.)

Hoffnung ist nicht die Überzeungung, dass etwas gut ausgeht, sondern die
Gewissheit, dass etwas Sinn hat - egal wie es ausgeht.
Vaclav Havel (1936 -2011)

Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!
Bert Brecht (1898 - 1956)

Erfolg beruht nicht auf der Anerkennung durch andere,
er ist Frucht dessen, was du mit LIEBE gepflanzt hast.
Paolo Coelho (1947)

Willst Du dass etwas gut wird, so tue es selbst!
Marc Aurel (121 - 180)

Denkgewohnheiten müssen nicht ewig bleiben.
Eine der bedeutsamsten Entdeckungen der Psychologie der letzten 20 Jahre ist,
dass Menschen ihre Art zu denken verändern können.

Martin Seligman (1943)

Lausche auf die Stimme in deinem Kopf, sooft du kannst.
Achte besonders auf wiederkehrende Denkmuster,
diese alten Tonbänder, die womöglich schon jahrelang in deinem Kopf ablaufen.

Eckhart Tolle (1948)

Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag,
an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum
.
Mark Twain (1835 - 1910)

 

Veränderung und Wandel:

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.
Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird;
aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.
Georg Christoph Lichtenberg (1742 -1799)

Erkennst du klar, dass sich alle Dinge verändern,
dann wirst du an nichts festhalten wollen.
Laotse ( gest. 531 v. Chr.)

Die Straße nach oben und die Straße nach unten sind ein und dieselbe.
Heraklit (535 - 475 v. Chr.)

Beachte immer, dass nichts bleibt, wie es ist
und denke daran, dass die Natur immer wieder ihre Formen wechselt.
Marc Aurel (121 -180)

Übergangsphasen bereiten den Boden für Wachstum.
Chaos, Tod und Erneuerung sind fundamentale Muster.
Wenn wir einen Neuanfang wagen wollen, muss etwas Altes vorher enden.
William Bridges (1933 - 2013)

Das Ende ist eine für einen Neubeginn notwendige Phase.
Veränderungen sind Teil eines zyklischen Prozesses. Wachstum.
William Bridges (1933 - 2013)

Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, ist winzig, verglichen mit dem, was in uns liegt.
Ralph W. Emerson (1802 - 1882)

Was immer Du tun kannst oder erträumst tun zu können, beginne es.
Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt.
Johann W. v. Goethe  (1749 - 1832)

Keiner von uns kann einen anderen davon überzeugen, dass er sich ändern soll.
Jeder von uns bewacht ein Tor zur Veränderung, das nur von innen geöffnet werden kann.

Marilyn Ferguson (1938 - 2008)

Der größte Gewinn kommt aus den schwierigsten Lebensabschnitten.
Dalai Lama
(1935)

Wer an den Spiegel tritt, um sich zu änadern, der hat sich schon geändert.
Seneca (4 v. - 65 n. Chr.)

Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen
und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
Albert Einstein (1879 - 1955)

 

Akzeptanz uns Loslassen:

Loslassen bedeutet, sich ganz bewusst dem Strom der Augenblicke hinzugeben,
es bedeutet, dass man aufhört, Dinge erzwingen zu wollen,
Widerstand zu leisten oder für etwas zu kämpfen.
Jon Kabat-Zinn (1944)

Wie glücklich bin ich, dass dieses Ereignis mich ohne Bitterkeit zurückgelassen hat.
Die Gegenwart erschüttert mich nicht.
Die Zukunft jagt mir keine Angst ein.
Marc Aurel (121 -180)

Wir sind Meister unseres Denkens, der Urheber unseres Charakters,
der Schöpfer unserer Lebensumstände, unserer Umwelt, unseres Schicksals.

James Allen (1864 - 1912)

 

Gesundheit und  Körper:

Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.
Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung.
Und sie gedeiht mit der Freude am Leben.

Thomas von Aquin (1224 - 1274)

Gesundheit ist kein Zustand, sondern ein vernetzter Prozess,
der lebenslang bewußt gestaltet werden muss.

Dr. M. Lauterbach (1949)

Man soll sich mehr um die Seele als um den Körper kümmern.
Denn Vollkommenheit der Seele richtet die Schwächen des Körpers auf,
aber die Kraft deines Körpers macht die Seele nicht besser.
Demokrit (460 - 371 v. Chr)

Die ständige Sorge um die Gesundheit ist auch eine Krankheit.
Platon (427 - 347 v. Chr.)

Die beste Medizin für den Mensch ... ist der Mensch!
Paracelsus (1493 - 1541)

Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
Christian Morgenstern (1871 - 1914)

Der Körper ist die Bühne der Gefühle.
Antonio Damasio (1944)

Der Mann, der zu beschäftigt ist, sich um seine Gesundheit zu kümmern,
ist wie ein Handwerker, der keine Zeit hat, seine Werkzeuge zu pflegen.
Sprichwort aus Spanien

Wie steht's mit Ihrer Gesundheit?
Ich bitte Sie, sorgen Sie doch für diesen Leib mit anhaltender Treue.
Die Seele muß nun einmal durch diese Augen sehen,
und wenn sie trüb sind, so ist's in der ganzen Welt Regenwetter.

Johann Wolfgang v. Goethe (1749 1832)

 

Freunde:

Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt
und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.

Albert Einstein (1879 - 1955)

Freunde sind wie Sterne.
Du kannst Sie nicht immer sehen, aber du weißt, sie sind immer für dich da!
unbekannt?

 

Philosophisches:

Eure Zeit ist begrenzt.
Vergeudet sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben.
Lasst euch nicht von Dogmen einengen - dem Resultat des Denkens anderer.
Lasst den Lärm der Stimmen anderer nicht eure innere Stimme ersticken.
Das Wichtigste:
Folgt eurem Herzen und eurer Intuition, sie wissen bereits, was ihr wirklich wollt.
Steve Jobs (1955 - 2011)

Tue das Große solange es noch klein ist und das Schwere solange es noch leicht ist;
denn alles Große beginnt stets als Kleines
und alles Schwere beginnt stets als Leichtes!
chinesisches Sprichwort

Die Chinesen sagen, jedes Ding hat drei Seiten:
Eine, die du siehst, eine, die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.
chinesisches Sprichwort

Erkennst du klar, dass sich alle Dinge verändern,
dann wirst du an nichts festhalten wollen.
Laotse (bis 531 v. Chr.)

Hinter jedem Problem, dass dich gefangen nimmt,
verbirgt sich die Chance zum Wachstum.

Jochen Mariss (1955)

Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen
und übernimm Verantwortung für deine Taten.
Dalai Lama (1935)

Das was Peter über Paul sagt,
sagt mehr über Peter als über Paul.
Baruch de Spinoza (1632 - 1677)

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden.
Wer entscheidet, findet Ruhe.
Wer Ruhe findet, ist sicher.
Wer sicher ist, kann überlegen.
Wer überlegt, kann verbessern.
Chinesische Weisheit

Wie glücklich bin ich, dass dieses Ereignis mich ohne Bitterkeit zurückgelassen hat.
Die Gegenwart erschüttert mich nicht.
Die Zukunft jagt mir keine Angst ein.
Marc Aurel (121 - 180)

Groß ist nicht, wer Materie verändern kann,
sondern wer seinen Geisteszustand verändern kann.
Ralph Waldo Emerson (1803 -1882)

Übergangsphasen bereiten den Boden für Wachstum.
Chaos, Tod und Erneuerung sind fundamentale Muster.
Wenn wir einen Neuanfang wagen wollen, muss etwas Altes vorher enden.
William Bridges (1933 -2013)

Das Ende ist eine für einen Neubeginn notwendige Phase.
Veränderungen sind Teil eins zyklischen Prozesses.
William Bridges (1933 -2013)

Manchmal klammern wir uns so lange an das, was ist,
bis wir endlich den Mut finden, uns vom Wind der Phantasie
davontragen zu lassen zu dem, was sein könnte.
Jochen Mariss (1955)

Heute werde ich mich wieder mit Leuten treffen, die zuviel reden,
die egoistisch und undankbar sind.
Aber das soll mich weder erstaunen,
noch in schlechte Stimmung bringen,
denn eine andere Welt gibt es nicht!

Marc Aurel (121 - 180)

It's not your job to like me ... it's mine!
Byron Katie (1942)

Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen;
Ein Werdender wird immer dankbar sein.
Johann W. v. Goethe  (1749 - 1832)

Menschen werden weniger durch Tatsachen beunruhigt, als vielmehr durch ihre Vorstellung!
Epiktet (50 - 138)

Problem talk creates problems, solution talk creates solutions.
Steve de Shazer (1940 - 2005)

Die Lösung hat nicht unbedingt etwas mit dem Problem zu tun.
Steve de Shazer (1940 - 2005)

Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen.
Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.
Siddhartha Gautama (563 - 483 v. Chr.)

Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe.
Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
Unbekannt ? ... keine eindeutige Quelle

Sie können ein Problem nur lösen, wenn Sie sich vom Problem lösen.
Unbekannt ? ... keine eindeutige Quelle

Manchmal muss man aus der Rolle fallen, um aus der Falle zu rollen.
Virginia Satir (1916 - 1988)

Dein Unbewusstes ist klüger als Du selbst!
Milton H. Erickson (1901 - 1980)

Die Ressourcen, die Du brauchst, findest Du in Deiner eigenen Geschichte.
Milton H. Erickson (1901 - 1980)

Alles was fasziniert und die Aufmerksamkeit eines Menschen festhält oder absorbiert,
könnte als hypnotisch bezeichnet werden.

Milton H. Erickson / Ernest Rossi

Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe.
Harald Kostial (1959)

Ein Angriff ist ein Geschenk. Wirf die Verpackung weg und nutze seine Energie!
Terry Dobson (1937 - 1992)

Es ist unmöglich, jemandem ein Ärgernis zu geben ...
... wenn er es nicht nehmen will.

Friedrich Schlegel (1772 - 1829)

Der Ärger ist als Gewitter, nicht als Dauerregen gedacht;
er soll die Luft reinigen und nicht die Ernte verderben.

Ernst R. Hauschka (1926)

Es ist nicht entscheidend, was ich sage, sondern was der andere hört.
Martin Buber (1878 - 1965)

Umwälzungen finden in Sackgassen statt.
Bertolt Brecht (1898 - 1956)

Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.
Indianer in Nordamerika

Der gegenwärtige Augenblick, das Jetzt, ist der einzige Augenblick, in dem wir wirklich leben
Jon Kabat-Zinn (1944)

Sinnvoll ist es, die Aufmerksamkeit auf die Bereiche zu richten, die anzuschauen man am meisten fürchtet.
Jon Kabat-Zinn (1944)

Ärger ist der Wind, der die Lampe der Vernunft ausbläst.
Robert Green Ingersoll (1833-1899)

Wenn ich nicht authentisch bin, dann bin ich nicht bei mir.
Wenn ich nicht bei mir bin, dann verliere ich mich.
Wenn ich mich verliere, dann achte ich nicht auf mich.
Unbekannt

Es gibt mehr Leute die kapitulieren, als solche die scheitern!
Henry Ford (1863 - 1947)

Wer jedermanns Freund sein will, ist am Ende jedermanns Depp!
Franz-Josef Strauß (1915 - 1988)

Ein Geschenk des Himmels:
Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist, daß sie einfach da sind.
Manche Menschen wissen nicht, wie gut es tut sie einfach zu sehen.
Manche Menschen wissen nicht, wie tröstlich ihr gütiges Lächeln ist.
Manche Menschen wissen nicht, wie wohltuend ihre Nähe ist.
Manche Menschen wissen nicht, wie viel ärmer wir ohne sie wären.
Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein Geschenk des Himmels sind.
Sie wüßten es, würden wir es ihnen sagen!
Petrus Ceelen (1943)

DIE FÜNF FREIHEITEN
Die Freiheit zu sehen und zu hören was jetzt ist, anstatt was sein sollte, was war oder was sein wird
Die Freiheit zu fühlen was ich fühle, anstatt zu fühlen, was man fühlen sollte
Die Freiheit zu sagen was ich fühle und denke, anstatt was ich fühlen und denken sollte
Die Freiheit danach zu fragen was ich gerne möchte, anstatt auf Erlaubnis zu warten

Die Freiheit auf eigene Faust Risiken einzugehen, anstatt immer auf Nummer Sicher
Virginia Satir (1916 - 1988)

Wie ich dir begegnen möchte ...
Ich möchte dich lieben, ohne dich einzuengen.
Ich möchte dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten.
Ich möchte dich ernst nehmen, ohne dich auf etwas festzulegen.
Ich möchte zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen.
Ich möchte dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen.
Ich möchte dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen.
Ich möchte von dir Abschied nehmen, ohne Wesentliches versäumt zu haben.
Ich möchte dir meine Gefühle mitteilen, ohne dich für sie verantwortlich zu machen.
Ich möchte dich informieren, ohne dich zu belehren.
Ich möchte dir helfen, ohne dich zu beleidigen.
Ich möchte mich um dich kümmern, ohne dich ändern zu wollen.
Ich möchte mich an dir freuen – so wie du bist.
Wenn ich von dir das Gleiche bekommen kann,
dann können wir uns wirklich begegnen und uns gegenseitig bereichern.
Virginia Satir (1916 - 1988)

Die Angst "Ich genüge nicht" hindert uns - zu wagen.
Der Filter "Ich weiß es schon" hindert uns - zu sehen.
Die Vermutung "Du willst ja nicht" behindert uns - zu bitten.
Die Floskel "Das war schon immer so" hindert uns - zu hören.
Das Vorurteil "So bist du eben" hindert uns, aufs neue - zu beginnen.
Die Überzeugung "Das geht doch nicht" hindert uns - zu experimentieren.
Die Sehnsucht, der Mut zu werden, was sein kann, fordert uns auf - trotz allem.
Veränderung ... von Renate Windisch (?)


Für Geld kriegt man alles, so sagt man ... aber das ist nicht wahr!
Man kann Essen kaufen ... aber nicht Appetit.
Arzneimittel ... aber nicht Gesundheit.
Wissen ... aber nicht Klugheit.
Glanz ... aber nicht Schönheit,
Spaß ... aber nicht Freude.
Schmeichelei ... aber keine Liebe.
Bekannte ... aber nicht Freunde.
Diener ... aber nicht Treue.
Die Schale läßt sich kaufen ... aber nicht der Kern.
Arne Garborg (1851 -1924)


Wenn ein junger Baum verletzt wird, wächst er um die Verletzung herum weiter.
Im weiteren Verlauf seiner Entwicklung wird die Wunde im Verhältnis zu seiner Größe immer kleiner.
Knorrige Auswüchse und unförmige Äste deuten auf Verletzungen und Hindernisse hin,
denen der Baum im Laufe der Zeit ausgesetzt war und die er überwunden hat.
Die Art, wie ein Baum um seine Vergangenheit herumwächst, trägt zu seinem Charakter und seiner Schönheit bei.
Peter Levine (1942)

 

Die Ressourcen, die Du brauchst, findest Du in Deiner eigenen Geschichte.
Milton H. Erickson (1901 -1980)

Most people walk through the world in a trance of disempowerment.
Our work is to transform that into a trance of empowerment.

Milton H. Erickson (1901 - 1980)

A Goal without a date is a dream.
Milton H. Erickson (1901 -1980)

Life will bring you pain all by itself. Your responsibility is to create joy.
Milton H. Erickson (1901 -1980)

Ich ändere nichts und niemanden. Ich stelle nur einen Rahmen zur Verfügung.
Milton H. Erickson (1901 - 1980)

It is really amazing what people can do. Only they don`t know what they can do.
Milton H. Erickson (1901 - 1980)

Es steht uns immer frei, entsprechener jener Zukunft zu handeln, die wir uns schaffen wollen.
Heinz von Foerster (1911 - 2002)

Thema ... Tod und Trauer
Der Tod löscht das Licht des lebens aus, aber niemals das Licht der Liebe.
Irmgard Erath

Alles verändert sich, aber dahinter ruht etwas Ewiges.
Johann Wolfgang von Goethe

Lebenskunst ist: tränen in glitzernde Perlen zu verwandeln.
Helga Schäferling

Eine helfende Hand dankbar annehmen, wenn man sie braucht, ist ein Zeichen von Stärke.
Bernd Winkel

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tod, der ist nur fern.
Imanuel Kant

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.
Johann Wolfgang von Goethe

Wenn es auch düstere Tage in meinem Leben gab,
würde ich nicht wollen, dass man mich zu den Unglücklichen zählt.
Vincent van Gogh

Wenn du traurug bist, dann schau in dein herz und du wirst erkennen,
dass du weinst um das, was dir Freude bereitete.
Khalil Gibran

Dass die Vögel des Kummers und der Sorge über dein Haupt fliegen, kannst du nicht ändern,
aber dass sie Nester in deinem Haar bauen, kannst du verhindern.
aus China

Alles ist vergänglich ... auch der Schmerz.
Irgendwann wärmen erste vorsichtige Sonnenstrahlen wieder deine Seele
und ein Stückchen innerer Frieden kehrt zurück mit einer leisen Freude am Dasein.
unbekannt

Mit dem Abschied eines geliebten Menschen begegnen wir auch unserer eigenen Vergänglichkeit.
Versuchen wir sooft es geht, den Tag als Geschenk anzunehmen,
mit all den kostbaren Momenten, die er für uns bereithält.
unbekannt


Zum guten Schluss ... 

Am Ende wird alles gut! ... und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende!
Oscar Wilde (1854 - 1900) 

Sei nicht traurig, dass es vorbei ist ... sei froh, dass es war!
Unbekannt


Sofern eine eindeutige Quellenzuordnung möglich war, habe ich den Verfasser mit Lebensdaten angeführt.